top of page
  • Angelika Kleber

Selbstwert heilen

Pflaster für den Selbstwert

Positive Glaubenssätze sprechen (von dir selbst oder von anderen), sie aufschreiben und deinen Spiegel damit tapezieren, zig Ratgeber lesen mit Versprechen wie „glücklich in 10 Minuten täglich“ usw. klingt durchaus verlockend.

Dabei fungieren die Verbesserungsversprechen wie liebevoll gemeinte Pflaster auf einer tiefen Wunde. Diese Pflaster verursachen eventuell kurzfristig ein besseres Gefühl. Doch die Wunde bleibt und kommt früher oder später wieder zum Vorschein. Gepaart mit schmerzhaften Selbstvorwürfen: Ich habe es wieder nicht geschafft.


Du kannst deinen Selbstwert nicht verbessern, nur heilen

So einfach ist es also nicht. Und die Erklärung ist ganz naheliegen: Du kannst deinen Selbstwert nicht (wie von allen Seiten proklamiert) verbessern, sondern nur heilen.

Dein verletzter Selbstwert heilt nach und nach, indem du dir die Wunde und vor allem woher sie rührt einmal genauer anschaust. Lass den Schmerz und die Traurigkeit, die Wut und die Frustration da sein. Dann – und das klingt paradox – werden die unangenehmen Gefühle weniger. Dein Selbstwert kann heilen.


Ich begleite dich dabei

Ich begleite dich auf dem Weg zur Ursache deiner Wunde. Wir schenken Ihr heilende Empathie. So wächst Verständnis und gleichzeitig kann Heilung nach und nach geschehen.

Der Weg erfordert Mut und kostet Kraft. Und er lohnt sich.


Ich bin bei dir.


Vereinbare jetzt ein kostenfreies Erstgespräch.








34 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


Commenting has been turned off.
bottom of page