top of page
  • Angelika Kleber

Empathisch und liebevoll

Eine liebevolle und empathische Haltung kannst du entwickeln, wenn dir liebevoll und empathisch begegnet wird. Empathie ist etwas, das du erlernen kannst, indem du sie selbst erfährst. Doch ist es ein bisschen wie die Frage nach dem Huhn und dem Ei: Wo fängt es an?


Der Anfang liegt in dir

Die Antwort lautet: Hier und jetzt, bei dir und mir. Ich schenke dir, deiner Geschichte, deinen Verletzungen und Sehnsüchten Empathie. Und du machst dich damit auf den Weg, dich mit all deinen Facetten anzuerkennen und anzunehmen. Dies geschieht nicht nur auf der Ebene des Verstandes, sondern auch auf der emotionalen Ebene. Wenn du dich selbst klarer und bewusster wahrnimmst, beginnst du, Mitgefühl für dich selbst zu empfinden. Du beginnst zu verstehen, dass du, genau wie andere, Höhen und Tiefen erlebst und dass deine Gefühle und Bedürfnisse genauso wichtig sind. Du wirst innerlich klarer: Warum tust du was du tust? Warum lässt du was du lässt?


Von mir zu dir

Mit zunehmender Selbst-Empathie, kannst du die Empathie nach und nach (und das geschieht dann nahezu automatisch) auf andere Menschen in deinem Leben ausdehnen. Du wirst sensibler für die Gefühle und Bedürfnisse anderer und kannst Mitgefühl für ihre Erfahrungen und Handlungen aufbringen.


Mach dich auf den Weg

Der Schlüssel liegt darin, dass dieser Prozess schrittweise abläuft. Er beginnt bei dir selbst und breitet sich dann auf die Menschen in deinem Umfeld aus. Mit der Zeit etablierst du eine Haltung des Mitgefühls – sowohl dir selbst als auch anderen gegenüber. Dies schafft eine Atmosphäre der Akzeptanz, Unterstützung und Verbindung, die für tiefere zwischenmenschliche Beziehungen und ein erfüllteres Leben entscheidend ist.


Empathie fängt bei dir an. Jetzt!


Vereinbare ein kostenfreies Vorgespräch und wir klären deine Fragen.


Ich freue mich auf dich




0 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


Commenting has been turned off.
bottom of page