top of page
  • Angelika Kleber

Die zwei größten Hürden in einer Beziehung

Es kracht schon wieder. Was stimmt hier eigentlich nicht? Immer wieder hast du den Eindruck, du verstehst dein Gegenüber nicht. Du verstehst dich nicht. Du verstehst die Welt nicht.

Doch du spürst ganz tief in dir, dass du erfüllte Beziehungen zu deinen Mitmenschen leben möchtest.


Die zwei größten Hürden in Beziehungen sind meiner Ansicht nach diese:

1. Du kennst dich selbst zu wenig

2. Dein Gegenüber kennt sich selbst zu wenig

 

1. Du kennst dich selbst zu wenig.

Das bist du. Das Ergebnis aus dem was du von Anfang an mitbringst und dem wie deine Umwelt dich geprägt hat. Ich stelle mir das wie einen Rohling z.B. beim Töpfern vor. Masse, Farbe, Struktur ist gegeben.

Kennst du deinen Rohling? Kennst du dich?

Zu diesen „Voreinstellungen“ kommen all deine „Lebenserfahrungen“ hinzu, die auf deinem Rohling Spuren hinterlassen. Eindrücke, Abdrücke, Prägungen, Dellen und Muster.

Kennst du deine Formen? Die Spuren, die das Leben hinterlassen hat?

 

2. Dein Gegenüber kennt sich selbst zu wenig.

Für dein Gegenüber gilt das Gleiche. Auch sie/er bringt einen ganzen Haufen an Voreinstellungen inklusive individueller Lebensprägungen mit. Meist ohne oder nur mit rudimentärem Bewusstsein dafür.

 

Die Beziehung

So und was jetzt passiert ist eine Begegnung zweier Unbekannter. Und was daraus wird ist – was auch sonst - unbekannt.


Lerne dich kennen

Sei neugierig und offen und mach dich auf den Weg dich besser kennen zu lernen.

Und du wirst Antworten finden auf die Fragen:

Warum tue ich was ich tue? Warum lasse ich was ich lasse?


Ich kann dich dabei begleiten.


Und auch ich freue mich darauf, dich kennen zu lernen ;-)








Auf dem Bild sind zwei Hände zu sehen, die einander halten.


18 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Kommentare


Die Kommentarfunktion wurde abgeschaltet.
bottom of page